Mittwoch, 25. Mai 2016

Eier in Petersiliensoße

Hier kommt ein leckeres Sommergericht, das Pendant zu Eiern in Senfsoße: das sind Eier in Petersiliensoße. Dieses Rezept ist schnell gemacht und einfach lecker. Die Soße kenne ich von meiner Oma, die immer Petersilienkartoffeln gemacht hat und die Soße  für mich immer das Beste an diesem Gericht war und ist.


Für 2 Personen:
4 Eier
500ml Milch, fettarm
1-2 Eßl Mehl
1 Eßl Butter
1 Bund Petersilie
Pfeffer
Salz
+ Kartoffeln

1. Am besten schmecken Salzkartoffeln dazu: also diese schälen, kleinschneiden und in Salzwasser garen.

2. Zum Eierkochen ebenfalls einen Topf mit Wasser und den Eiern aufsetzen und die Eier hart oder wachsweich kochen, so wie du es am liebsten magst.

3. Nun kommen wir zur Soße, das Beste an diesem Rezept für meinen Geschmack. Die Petersilie waschen und die Blätter abzupfen und fein hacken.

4. In einem weiteren Topf die Butter zerlassen, dann 1 Eßl Mehl darin unter kräftigem Rühren anschwitzen. Langsam die Milch unter weiterem Rühren hinzugeben und aufkochen lassen bei mittlerer Hitze. Ist dir die Soße am Ende zu flüssig, gib etwas Mehl nach und warte ab. Oftmals dickt die Soße während des Köchelns ein.

5. Die Soße kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie unterheben.

6. Die Eier abschrecken, pellen und in die Soße geben.

Die Eier in Petersiliensoße mit Salzkartoffeln servieren. Mhhhhh...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen